Auf dem Weg als Mensch-Werdende, ewig Studierende der Natur- und Geisteswissen­schaften in ihrem Ein-klang, in Harmonie miteinander, habe ich das Logo "pfirsich-blüt" erschaffen. Es zeigt uns den Ursprung der Welt, die Wahrheit, das ewig Gute und Schöne! - Wie es Johannes, der Jünger, den der Herr lieb hatte, nach seiner imaginativen Schau in die geistige Welt im Prolog seines Evan-geliums seinem Schreiberling diktiert hat und dieser währenddessen sogleich in Ohnmacht fiel . . . Es symbolisiert uns das Ganze, es zeigt uns einen Ueberblick über Himmel und Erde und erklärt uns die Zusammenhänge von Gott und Mensch und Welt. (Neues Testament, Joh. 1,1 - 1,3: Im Urbeginne war der Logos und der Logos war zu Gott hin (von dem er ausgegangen war) und Gott war der Logos und dieser war im Urbeginne zu Gott hin (gerichtet) = Lemniskate)